Träume als Hilfe und Führung im Leben

wp_ss_20170825_0003 (2)

„Kreativ träumen schafft Realität“

Das Buch „Kreativ Träumen“ von Patricia Garfield inspirierte mich zum Thema Träume.

Es unterscheidet sich von der sonst üblichen Literatur, die sich gerne an C. G. Jung orientiert, dh. Bilder der Tiefenpsychologie deutet.

Die Autorin erzählt von inspirierenden Träumen bekannter Persönlichkeiten ebenso wie von persönlichen Erfahrungen. Sie stellt eine Auswahl unterschiedlicher Traumkonzepte vor, wie das Luzide Träumen, schamanisch geprägte ‚Träumerei‘ der Senoi. Zusätzlich gibt sie hilfreiche Ratschläge zur Stärkung des Erinnerungsvermögens, um auch am Morgen danach noch diesen einzigartigen Zugang zum eigenen Seelenleben zu finden. Sie zeigt auch auf  wie ein Traumtagebuch funktioniert.

Es ist fasziniert, wie sich Träume verändern lassen. Ihre Strategien zur Bewältigung von Albträumen funktionieren tatsächlich.
Man erhält quasi einen Traumbaukasten, mit dem man seine eigene, ganz persönliche Traumwelt nächtlich neu einrichten kann. Losgelöst von einengenden Erklärungsmodellen eröffnen sich unendliche Freiräume. Mir gefällt ihre undogmatische Herangehensweise.
Von „Kreativ Träumen“ habe ich persönlich viel profitiert.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.